Anzeigen als:

Gesunde Bürostühle

Welche Anforderungen muss ein gesunder Bürostuhl erfüllen? Gesunde Bürostühle beugen Rückenbeschwerden einerseits vor. Andererseits sollte ein gesunder Schreibtischstuhl bereits vorhandene Rückenleiden lindern. In dieser Kategorie finden Sie gesunde Bürostühle von Harastuhl, die diesen Ansprüchen gerecht werden. Unsere Fachberater helfen Ihnen gern, den passenden Bürostuhl für Sie zu finden.

Gesunde Bürostühle für gesundes Sitzen

Im Durchschnitt sitzt ein Mensch täglich sechs Stunden. Dabei ist der menschliche Körper eher zum Laufen geschaffen. Die einseitige Belastung durch langes Sitzen hat Folgen für die Gesundheit. Viele Fehltage im Büro entstehen durch Rückenprobleme. Verspannungen der Muskulatur verursachen Rückenschmerzen, anfällig sind vor allem Hals, Nacken, Schultern und die Lendenwirbelsäule. Doch auch solche Leiden wie Hämorrhoiden können eine Folge vom langen Sitzen auf traditionellen Stühlen sein.

Der gesunde Bürostuhl – die wichtigsten Merkmale

Schreibtischarbeit ist alles andere als gesund. Denn wer sitzt, der sündigt – das hat die Wissenschaft längst herausgefunden. Auf den richtigen Bürostuhl kommt es also an. Wodurch sich ein gesunder Bürostuhl auszeichnet, das erklären wir Ihnen in den folgenden Punkten kurz und knapp.

Ein gesunder Bürostuhl folgt der Bewegung des Rückens: Ob Sie sich nach vorne beugen, zur Seite drehen oder nach hinten lehnen, der Gesundheitsstuhl orientiert sich an den verschiedenen Bewegungen und passt sich diesen an. Der gezielte Wechsel zwischen den unterschiedlichen Sitzpositionen entlastet die Wirbelsäule und Bandscheiben langfristig.

Ein gesunder Bürostuhl animiert zum dynamischen Sitzen: Ein Gesundheitsstuhl ist so gebaut, dass er das Becken und den Rücken immer minimal in Bewegung hält. Bewegliche Module passen sich beim Sitzen aktiv an und federn nach. Die ständigen, winzig-feinen Veränderungen der Sitzposition halten den Körper mit seinen Muskeln, Sehnen und Bändern entspannt und flexibel.

Ein gesunder Bürostuhl ist höhenverstellbar: So sollte sich ein Gesundheitsstuhl stets ergonomisch an die individuelle Körpergröße und Körperform anpassen lassen. Optimalerweise stehen die Füße beim Sitzen entspannt auf dem Boden, zwischen Kniekehle und Stuhlvorderkante passen mindestens drei Finger, und Ober- und Unterarme bilden einen rechten Winkel mit der Tischplatte. Auch die Rückenlehne sollte sich verstellen lassen. Achten Sie darauf, dass sich die Lordose-Stütze auf der Höhe der Gürtellinie befindet.

Ein gesunder Bürostuhl beugt Rückenbeschwerden präventiv vor: Rückenleiden durch Bewegungsmangel sind oft auch eine Folge vom starren Sitzen. Statisch eingepfercht zwischen Sitz und Lehne, versteift der Rücken. Gesunde, rückenschonende Bürostühle schaffen Abhilfe, indem sie mehr Bewegung beim Sitzen ermöglichen. Das Bindegewebe bleibt geschmeidigt, die Bandscheiben werden genährt und das Blut kann zirkulieren.

Ein gesunder Bürostuhl lindert bereits bestehende Beschwerden: Rückenbeschwerden durch Bewegungsmangel sind oft auch eine Folge vom starren Sitzen. Ein gesunder Bürostuhl schafft das statische Sitzen ab und fördert stattdessen das ergonomisch optimale Sitzen in Bewegung. Mit vielen wechselnden Sitzpositionen werden die Bandscheiben durch osmotischen Flüssigkeitsaustausch gut genährt und funktionieren dadurch langfristig besser als Dämpfelement des federnden Rückgrats.

Bewegtes Sitzen ist gesund

Die patentierten Arbeitsstühle von HARASTUHL wurden in Korea in Zusammenarbeit von Ärzten und Wissenschaftlern entwickelt. Doch warum sind die Modelle von HARASTUHL nun medizinische Bürostühle? Und woran erkennt man überhaupt einen Gesundheitsstuhl? Ganz einfach: Gesunde Bürostühle unterstützen die natürlichen Bewegungen des Sitzenden. So basiert das geteilte Sitzsystem von HARASTUHL auf einem hochbeweglichen Sitzwerk. Mit der dynamischen Technologie von HARASTUHL kann der Körper frei schwingen. Nirgendwo drückt es, nichts staut. Das Blut kann frei zirkulieren. Sogar in der statischen Situation des Sitzens bleibt der Körper flexibel. Durch die feinen Bewegungen der zweigeteilten Sitzfläche werden Verspannungen aufgelöst. Zugleich stärkt das aktive Sitzsystem die tiefliegende Beckenboden- und Rückenmuskulatur. Dadurch wird die Wirbelsäule stabilisiert, und die Bandscheiben werden ernährt und entlastet. Sogar ein leichter Muskelkater kann sich anfangs einstellen, wenn man das Sitzen auf einem HARASTUHL nicht gewohnt ist. Denn gesunde Bürostühle bieten mehr als nur eine Wipp-Funktion der Rückenlehne. Der gesamte Körper ist gefordert und wird gefördert.

Gesundheitsstühle fürs Büro

Grundsätzlich raten Orthopäden und Arbeitswissenschaftler zum dynamischen Sitzen. Das bedeutet, die Sitzposition möglichst häufig zu verändern. Das geteilte Sitzsystem der Gesundheitsstühle von HARASTUHL passt sich natürlich zum idealen Winkel des Beckens von Männern und Frauen an und zwingt den Körper dazu, die Haltung immer wieder zu wechseln. Unterstützen lässt sich das durch die geteilte Rückenlehne, wie sie in das Modell NIE integriert ist. Die geteilte Rückenstütze hat je nach Sitzposition direkten Kontakt mit den Rippen. Die Rückenlehne gibt beim Anlehnen leicht nach und bewegt sich mit dem Rücken und den Schulterblättern mit.

Lordose-Stütze: Lendenwirbelsäule entlasten

Anders die Modelle ZEN-LS, ZEN und CAE, deren geschlossene Rückenlehne vor allem die Lendenpartie wirkungsvoll stützen. Das HARASTUHL Modell ZEN-LS hat sogar ein integriertes Polster. Diese Lordose-Stütze entlastet die Lendenwirbelsäule. Besonders geeignet ist das Modell ZEN-LS für Menschen mit leichtem bis starkem Hohlkreuz oder nach einem Bandscheibenvorfall. Auch die ergonomischen Formen der Modelle ZEN und CAE unterstützen die Lenden ebenso wie die Schultern und sind aufgrund ihrer Polsterung noch dazu sehr bequem. Das Modell CAE, ein Chefsessel, ist durch seine breite Sitzfläche, hohe Rückenlehne und stabile Bauweise für große und schwere Menschen zum Sitzen optimal.

Welches Modell „der“ gesunde Bürostuhl ist, das richtet sich nach Ihren persönlichen Anforderungen. Das Körpergewicht spielt hierbei ebenso eine Rolle wie das individuelle Beschwerdebild. Falls Sie schon einen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule hatten, könnten Sie von einer Lordose-Stütze profitieren. Ob Sie die S-Polsterung im unteren Rücken als angenehm empfinden, können Sie zuhause mit einem zusammengerollten Handtuch oder Kissen selbst ausprobieren.

Bestellen Sie im HARASTUHL Online Shop Ihren gesunden Bürostuhl. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern und setzen sich umgehend telefonisch oder per E-Mail mit Ihnen in Verbindung. Teilen Sie uns Ihre Körpergröße und Ihr Körpergewicht mit. Und falls Sie unter Rückenbeschwerden leiden sollten, wäre auch diese Information für die Auswahl des passenden Bürostuhls relevant.

Wir prüfen für Sie, ob Sie sich für das richtige HARASTUHL Modell entschieden haben. Damit wollen wir sicherstellen, dass das Modell Ihre ergonomischen und orthopädischen Anforderungen erfüllt. Erst nach einem Beratungsgespräch schicken wir Ihnen Ihren Gesundheitsstuhl zu.