Anzeigen als:

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt

Geteilte Rückenlehne

Was kann ein Bürostuhl mit einer geteilten Rückenlehne, das andere Bürostühle nicht können? Ob beim Zurücklehnen, zur Seite Drehen oder nach vorne Beugen, eine geteilte Rückenlehne passt sich dem Oberkörper optimal an. Je nach Sitzposition arretieren sich die flexiblen Polster an den Rumpf. Der Vorteil: Eine geteilte Lehne ist flexibel und justiert sich automatisch. Dadurch unterstützt sie den Schultergürtel sowie den Nacken und beugt Verspannungen effektiv vor. In dieser Kategorie finden Sie Schreibtischstühle von HARASTUHL, die mit einer geteilten Rückenlehne ausgestattet sind. Unsere Fachberater helfen Ihnen gern, den passenden Arbeitsstuhl für Ihren Rücken und Ihre Bandscheiben zu finden.

Anlehnen ohne Druck

Die geteilte Rückenlehne der Bürostühle von HARASTUHL ermöglicht das dynamische Sitzen. Anders als kompakte Rückenlehnen vermeiden die beweglichen Rückenpolster jeglichen Druck. Ob Sie nach vorn gebeugt telefonieren, gerade sitzend Notizen auf einen Zettel schreiben oder sich mit einer Kaffeetasse entspannt zum Pausieren zurücklehnen, die flexiblen Module gehen mit den Bewegungen des Körpers mit. Der Brustkorb wird in nahezu jeder Sitzhaltung gestützt, die Wirbelsäule entlastet, die Bandscheiben geschont und Verspannungen im Hals-Nacken-Bereich vorgebeugt. Die Durchblutung wird gefördert. Eins ist so gut wie sicher: Eingeschlafene, taube Arme und HWS-Syndrome gehören mit einer geteilten Rückenlehne der Vergangenheit an.

Geteilte Rückenlehne für einen starken Rücken

Zugegeben, das Sitzen auf einem Bürostuhl mit einer geteilten Rückenlehne ist anfangs ziemlich ungewohnt. Oft stellt sich zunächst sogar ein leichter Muskelkater ein. Denn die flexiblen Rückenmodule zwingen den Körper automatisch in die Bewegung – und das ist gut so. Denn wie Wissenschaftler inzwischen herausgefunden haben, ist starres Sitzen mit durchgestrecktem, geradem Rücken eher ungesund. Bewegtes Sitzen heißt die neue Devise. Je dynamischer, desto besser. Und die geteilte Rückenlehne der Bürostühle von HARASTUHL unterstützen das bewegte Sitzen. Beweglich und flexibel konstruiert, schmiegen sich die Rückenpolster an die Rippen an. Bei jeder Drehung, Beugung oder Streckung gehen die Rückenmodule mit dem Oberkörper mit. So passt sich die geteilte Rückenlehne auch speziell bei Drehungen optimal an. Dreht sich der Rumpf nach links, so bewegt sich das linke Rückenpolster zurück und das rechte nach vorne. Dreht sich der Brustkorb nach rechts, bewegt sich die linke geteilte Rückenlehne nach vorne und die rechte wieder zurück. Egal in welcher Sitzhaltung, die Wirbelsäule wird optimal gestützt. So bleibt der Rücken mobil und die Muskeln aktiv.

Die geteilte Rückenlehne – wofür sie gut ist

Vielsitzer tun ihrem Rücken nichts Gutes, es sei den, sie bewegen sich dabei. Worauf es bei einem Bürostuhl ankommt – und wofür speziell die geteilte Rückenlehne gut ist, das erklären wir Ihnen in den folgenden Punkten kurz und knapp.

  • Eine geteilte Rückenlehne animiert zum bewegten Sitzen: Ein Bürostuhl mit einer geteilten Rückenlehne ist so gebaut, dass er die natürlichen Bewegungen des Körpers unterstützt, sich den verschiedenen Körperpositionen federnd anpasst und den Rücken minimal in Bewegung hält. Die ständigen, minimalen Veränderungen der Körperhaltung beim Sitzen hält das Bindegewebe mit Muskeln, Sehnen und Bändern entspannt und flexibel.
  • Eine geteilte Rückenlehne passt sich den Rumpfbewegungen an: Die beweglichen Module in der Stuhllehne gehen bei den verschiedenen Sitzpositionen aktiv mit dem Rumpf mit und federn leicht nach. Dadurch wird der Oberkörper immer flexibel in Bewegung gehalten. Durch starres Sitzen und Bewegungsmangel bedingte Verspannungen gehören damit der Vergangenheit an.
  • Eine geteilte Rückenlehne beugt Rückenbeschwerden vor: Kreuzschmerzen sind meist eine Folge vom starren Sitzen. Statisch eingequetscht zwischen Sitz und Lehne, verspannt der Rücken. Eine geteilte Rückenlehne schafft Abhilfe. Die beweglichen Module halten die Rippen und Bandscheiben geschmeidig und lassen das Blut zirkulieren.
  • Eine geteilte Rückenlehne lindert bereits bestehende Rückenschmerzen: Eine der Hauptursachen für Rückenbeschwerden ist Bewegungsmangel. Ein Bürostuhl mit einer geteilten Rückenlehne animiert den Körper immer wieder zum Wechsel der Sitzposition. Dadurch werden Verspannungen gelöst, der Rumpf bleibt flexibel und die Bandscheiben werden durch osmotischen Flüssigkeitsaustausch genährt – und funktionieren langfristig besser als Dämpfelement des federnden Rückgrats.

Bürostühle mit geteilter Rückenlehne für bewegtes Sitzen

Die Bürostühle von HARASTUHL sind für ein langes Sitzen konzipiert. Neben der geteilten Sitzfläche, die standardmäßig in alle Modelle integriert ist, unterscheidet sich der orthopädische Rücken-Support. Bislang sind nur die Modelle NIE und NWL mit einer geteilten Rückenlehne ausgestattet. Diese Bürostühle eignen sich besonders gut präventiv für gesunde Menschen ohne orthopädische Beschwerden, die oft und lange Sitzen müssen und ihrem Rücken etwas Gutes tun wollen. So sind die neuen Bürostühle mit der geteilten Rückenlehne auch für langes Sitzen beispielsweise als Gamer-Stuhl optimal geeignet.

Für Menschen, die ein leichtes bis starkes Hohlkreuz oder sogar schon einen Bandscheibenvorfall hatten, empfehlen sich eher die Bürostühle mit einer kompakten Rückenlehne. Die Modelle ZEN-LS, ZEN und CAE stützen die Lendenpartie wirkungsvoll. Das HARASTUHL Modell ZEN-LS hat sogar eine integrierte Lordose-Stütze, die sich zweidimensional verstellen lässt. Und der Chefsessel CAE ist durch seine breite Sitzfläche, die hohe Rückenlehne und stabile Bauweise vor allem für große, schwere Menschen optimal.

Geschlossene oder geteilte Rückenlehne?

Für wen ein Bürostuhl mit einer geteilten oder geschlossenen Rückenlehne geeignet ist, das richtet sich nach den persönlichen Anforderungen. Das Körpergewicht und die Körpergröße spielen hierbei ebenso eine Rolle wie das individuelle Beschwerdebild. Wenn Sie viel und lange Sitzen, keine orthopädischen Beschwerden haben und möglichen Rückenschmerzen vorbeugen möchten, dann könnte Ihr Rücken langfristig von einem Bürostuhl mit einer geteilten Rückenlehne profitieren. Falls Sie schon einen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule hatten, könnte ein Bürostuhl mit Lordosen-Stütze eher geeignet sein. Ob Sie die S-Polsterung im unteren Rücken als angenehm empfinden, können Sie mit einem zusammengerollten Handtuch oder Kissen selbst austesten.

Bestellen Sie im HARASTUHL Online Shop einen Bürostuhl mit einer geteilten Rückenlehne. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern und setzen sich umgehend telefonisch oder per E-Mail mit Ihnen in Verbindung. Teilen Sie uns Ihre Körpergröße und Ihr Körpergewicht mit. Und falls Sie unter Rückenbeschwerden leiden sollten, wäre auch diese Information für die Auswahl des passenden Bürostuhls relevant. Wir beraten Sie gern!

Wir prüfen für Sie, ob Sie sich für das passende HARASTUHL Modell entschieden haben. Damit wollen wir sicherstellen, dass das Modell Ihre ergonomischen und orthopädischen Anforderungen erfüllt. Erst nach einem persönlichen Beratungsgespräch schicken wir Ihnen Ihren Bürostuhl mit geteilter Rückenlehne zu.